„Alle reden über das Internet, ich will das jetzt auch können!“. Das sagen sich inzwischen viele ältere Menschen in Rheinland-Pfalz und suchen Hilfe bei den Digital-Botschafterinnen und -Botschaftern. Sozial- und Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer hält das für genau den richtigen Weg. Er sagt: „Ich möchte ältere Menschen ermutigen, digitale Medien auszuprobieren. Mit der Unterstützung der vielen gleichaltrigen Ehrenamtlichen, die sich auch mal die digitale Welt erschließen mussten, kann ihnen der Einstieg erleichtert werden“. Die Aktionswoche vom 17. bis zum 27. Juni 2022 in Rheinland-Pfalz ist daher ideale Gelegenheit, um zu den rheinland-pfälzischen Digital-Botschafterinnen und -Botschaftern Kontakt aufzunehmen, denn sie stehen in diesem Zeitraum verstärkt für Hausbesuche zur Verfügung.

Weiterlesen

Der Sommer ist in Rheinland-Pfalz angekommen und bringt bereits in diesen Tagen sehr hohe Temperaturen mit sich. Diese können für bestimmte Personengruppen belastend sein. „Mit ein paar Hinweisen, die helfen den Alltag an die hohen Temperaturen anzupassen, möchten wir besonders alten und pflegebedürftigen Menschen helfen, heiße Tage und länger andauernde Hitzeperioden zu bewältigen“, sagte Sozialminister Alexander Schweitzer.

Weiterlesen

Am Opel-Standort in Kaiserslautern ist eine Batteriezellfertigung der Automotive Cells Company (ACC), dem Joint Venture von Stellantis zusammen mit seinem Tochterunternehmen Opel, Mercedes-Benz und der TotalEnergies-Tochter Saft, mit rund 2.100 Arbeitsplätzen in Entstehung. 2025 soll die Gigafactory in Rheinland-Pfalz mit der Produktion starten.

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz hat als erstes Bundesland in Deutschland die Genehmigung der Europäischen Kommission von zusätzlichen Fördermitteln aus dem Europäischen Sozialfonds erhalten, um die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten aus der Ukraine zu unterstützen. Mit der Entscheidung der Kommission werden die Mittel des laufenden rheinland-pfälzischen Programms für den Europäischen Sozialfonds (ESF) um mehr als 6 Millionen Euro aufgestockt. Rund 4 Millionen Euro wird das Land dabei für den neuen Förderansatz „Beschäftigungspilot für Geflüchtete aus der Ukraine“ einsetzen. Rund 2,2 weitere Millionen Euro fließen darüber hinaus in Projekte, um die Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt zu bekämpfen.

Weiterlesen

In der Nacht von Montag, den 6. Juni auf Dienstag, den 7. Juni 2022 haben der Europäische Rat, die Europäische Kommission und das Europäische Parlament eine vorläufige Einigung über eine europäische Mindestlohnrichtlinie erzielt. Im Trilog einigten sich die Verhandlungsführer auf EU-Vorschriften zur Festlegung angemessener Mindestlöhne, wie sie im nationalen Recht und/oder in Tarifverträgen vorgesehen sind. Die neuen Rechtsvorschriften werden für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der EU gelten, die einen Arbeitsvertrag oder ein Arbeitsverhältnis haben. 

Weiterlesen

Unter dem Motto „bunt statt blau“ beteiligten sich dieses Frühjahr rund 500 Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz an dem Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit gegen den Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen. Die Teilnehmenden vermitteln mit ihren selbstgestalteten Plakaten künstlerisch, welche Risiken der exzessive Konsum von Alkohol haben kann. Sozialminister Alexander Schweitzer, der als Schirmherr die Kampagne in Rheinland-Pfalz unterstützt, und der Leiter der Landesvertretung der DAK-Gesundheit, Rainer Lange, übergaben heute in Mainz die Urkunden und Preise an die drei Landessiegerinnen und die Siegerin des Sonderpreises „Junge Künstler“.

Weiterlesen

Die Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz ist auch im Mai weiter gesunken. Wie aus der Veröffentlichung der aktuellen Arbeitsmarktzahlen hervorgeht, waren im Mai in Rheinland-Pfalz insgesamt 95.369 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 2.306 weniger als im April und 20.739 weniger als im Mai des vergangenen Jahres. Die Arbeitslosenquote betrug im vergangenen Monat 4,2 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte weniger als im April und einen Prozentpunkt weniger als im Vorjahresmonat.

Weiterlesen