Schweitzer zieht nach einem halben Jahr Transformationsagentur positive Bilanz

„Die Transformationsagentur ist erst Anfang 2022 gestartet, aber bereits jetzt sehen wir, wie wichtig ein solches Angebot in einer sich rapide verändernden Arbeits- und Lebenswelt ist“, leitete Arbeits- und Transformationsminister Alexander Schweitzer seine Bilanz ein. „Jeder weiß inzwischen, wie wichtig Qualifizierung und Weiterbildung heute sind, aber angesichts eines kaum zu überschauenden Qualifizierungsangebots, ist es für Beschäftigte und Unternehmen oft schwer, sich einen Überblick zu verschaffen, welche Angebote die passenden sind. Genau hier hilft die Transformationsagentur als Lotse im Wandel.“

Als Beispiel für diese Lotsenfunktion nannte Schweitzer das erste Webinar der Transformationsagentur Mitte Juli zum Thema „Selbstgesteuert, on-the-job, digital gestützt – Weiterbildung einfach machen“, das mit über 60 Teilnehmenden sehr gut angenommen wurde. „Wir möchten einfache Wege hin zur Weiterbildung aufzeigen, zum Beispiel direkt am eigenen Arbeitsplatz“, sagte Minister Schweitzer. „Die Transformationsagentur steht hier als Ansprechpartnerin zur Verfügung und informiert im engen Austausch mit unseren Partnerinnen und Partnern, wo die individuell passenden Beratungs- und Weiterbildungsangebote zu finden sind.“