Land fördert Gigabitausbau in der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn

„Der Gigabitausbau schreitet in Rheinland-Pfalz immer stärker voran. Davon profitieren Menschen und Unternehmen im Land“, sagte Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer anlässlich der Übergabe eines Förderbescheides in der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn.

Damit können Hochgeschwindigkeitsnetze für Haushalte und Gewerbegebietsadressen im Bereich der Ortsgemeinden Mehlingen, Enkenbach-Alsenborn, Neuhemsbach und Sembach ausgebaut werden. Die Förderung beläuft sich auf eine vorläufige Höhe von 2.556.140,00 Euro.

Minister Schweitzer lobte das kommunale Engagement der Region: „Mit der M-EA-N-S AdöR haben die handelnden Gemeinden selbst die Initiative für den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen ergriffen. Dass sich in diesem Fall für das Betreibermodell entschieden wurde, zeigt, dass unterschiedliche Wege zu hohen Bandbreiten beschritten und gefördert werden können“, sagte er.

Die Landesmittel verstärken Fördermittel des Bundes sowie kommunale Mittel. Sie ermöglichen so, dass nach derzeitigen Planungen voraussichtlich 233 Haushaltsadressen mit Bandbreiten von mindestens 1 Gigabit pro Sekunde versorgt werden können. Auch voraussichtlich 133 Gewerbeadressen werden dann mit Gigabit-Geschwindigkeiten arbeiten können.