In Sachen Weiterbildung garantieren WB 7 vielfältiges und flächendeckendes Weiterbildungsangebot

„Die Gesellschaft ist im Wandel. Die Menschen in Rheinland-Pfalz haben das Bedürfnis, Prozesse zu verstehen, sich zu beteiligen und sich selbst weiterzuentwickeln. Hier ist Weiterbildung ein bedeutender Faktor“, machte Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer anlässlich eines Gespräches mit dem Verband Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. deutlich. Mit den sechs anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung und dem Verband der Volkshochschulen, den WB 7, habe Rheinland-Pfalz wichtige Garanten für ein vielfältiges und flächendeckendes Weiterbildungsangebot betonte der Minister. „Gute Weiterbildung setzt zugleich gute Rahmenbedingungen voraus. Deshalb freue ich mich, dass wir uns in den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für eine deutliche Stärkung der Weiterbildung insbesondere in einzelnen Bereichen wie der Förderung des digitalen Lehrens und Lernens einsetzen konnten.“

Mit dem heutigen Gespräch setzte Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer seinen Austausch mit den staatlich anerkannten Weiterbildungsträgern in Rheinland-Pfalz fort. Bereits Mitte September fand ein Treffen mit den konfessionellen Landesorganisationen der Weiterbildung, mit Arbeit und Leben, dem Bildungswerk des Landessportbundes, der LAG anderes lernen, der Ländlichen Erwachsenenbildung sowie dem Landesverband der Volkshochschulen statt.