Gemeinsam für Erwachsene mit Lese- und Schreibproblemen in Rheinland-Pfalz

Sich gemeinsam mit vielen gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren für Erwachsene zu engagieren, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben, das ist das Hauptanliegen der rheinland-pfälzischen Initiative für Alphabetisierung und Grundbildung.

„Bei dem heutigen Treffen ist die breite Unterstützung, die die Initiative findet, deutlich geworden. Ich freue mich insbesondere über die Partnereinrichtungen, die wir in diesem Jahr neu dazu gewinnen konnten. Unser gemeinsames Ziel ist es, Schlüsselpersonen bei den Kooperationspartnern mit einem direkten Zugang zu den Betroffenen zu sensibilisieren und so noch mehr Menschen in ein Beratungs- und Kursangebot zu vermitteln“, sagte Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer.

Über die Alpha-Initiative Rheinland-Pfalz

Die Landesregierung und das für Weiterbildung zuständige Ministerium fördern seit langem Alphabetisierungs- und Grundbildungskurse für Erwachsene, die von den nach dem Weiterbildungsgesetz anerkannten Einrichtungen durchgeführt werden. Die rheinland-pfälzische Initiative für Alphabetisierung und Grundbildung wurde 2013 ins Leben gerufen. Zu den Hauptzielen der Alpha-Initiative in Rheinland-Pfalz gehört, nachhaltige Maßnahmen zu unterstützen, um noch mehr Menschen in diese Lernangebote zu vermitteln.

Etwa jeder siebte Erwachsene in Deutschland zwischen 18 und 64 Jahren kann nur einzelne Buchstaben, Wörter oder Sätze aber kaum zusammenhängende Texte lesen oder schreiben. Alltägliche Dinge, wie Formulare auszufüllen oder den Beipackzettel von Medikamenten zu verstehen, wird für die Betroffenen so zu einem Problem.