Erster Projektaufruf für neue ESF+-Förderperiode startet heute

Das Arbeits- und Transformationsministerium hat heute den ersten Aufruf für arbeitsmarktpolitische Projekte in der neuen Förderperiode 2021-2027 des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) in Rheinland-Pfalz veröffentlicht.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, einen nahtlosen Übergang in die neue ESF+-Förderperiode sicherzustellen. Wir können in Rheinland-Pfalz in den nächsten sieben Jahren voraussichtlich mit 120,5 Mio. Euro aus dem ESF+ rechnen. Damit die Mittel bedarfsorientiert und zielgerichtet eingesetzt werden, haben die an der Durchführung des ESF+ beteiligten Ministerien ihre bestehenden Förderprogramme aktualisiert und darüber hinaus auch neue Förderprogramme entwickelt“, sagte Arbeitsminister Alexander Schweitzer.